Deja Vu von Schlotterstein

 

 

 

Deja Vu zog am 30.09.2010 bei mir ein. Sie ist eine wundervolle, gelehrige und triebstarke Hündin. Ich danke Sylvia Kellermann ganz herzlich.

 

Prüfungsergebnisse stehen ganz unten auf dieser Seite.

 

   

 

Rasse: Deutscher Schäferhund
 Wurftag: 06.06.2006
Größe: / Gewicht:
59 cm / 28 kg
 Zuchtbuchnummer: SZ 2187281
 Zuchtverband: SV
 Ergebnis: HD-ZW 89 (01.2013)
 Ausbildungs-Kz.: AD, VPG 2, FH 2
 Gesundheitsergebnisse: HD fast normal / ED normal, DNA gepr.
Züchterin: Sylvia Kellermann
 

 

 

hier geht es zur Ahnentafel

 

Deja Vu verbrachte die ersten Jahre ihres Lebens gleich einen Ort weiter. Sie wurde aus zeitlichen Gründen nicht aktiv im Hundesport geführt. Als ihr ehemaliges Herrchen dann leider erkrankte,  kehrte sie am 01.06.2009 zurück zu ihrer Züchterin, Sylvia Kellermann. Sie lebte sich dort zwischenzeitlich gut ein, machte mit einer Jugendlichen in der SV OG Pinneberg  Agility und mit Sylvia VPG-Sport. Sie lernte schnell, holte viel auf und entwickelte sich zum Triebmonster.

 

 

 

 

   

Deja Vu unter Spannung

 

Grundstellung

 

  

Mittlerweile hat sich Deja Vu sehr gut bei mir eingelebt. Im Alltag zeigt sie sich augeglichen und sozialverträglich. Noch brauchen wir etwas Zeit, um uns im Sport aufeinander einzustellen, aber der Spaß an der gemeinsamen Arbeit zeigt sich schon. Sylvia hat dabei eine tolle Vorarbeit geleistet.

 

Nach wie vor wird Deja Vu von Julia Feise im Agility geführt. Auch dort zeigt sie sich außerordentlich talentiert.

 

 

Deja ist noch im Tunnel und schon gespannt darauf, wie es weitergeht

Wintertraining 2010/2011

 

 

Wir haben fleißig geübt. Leider fiel unsere Generalprobe am 19.03.2011 wegen Läufigkeit aus.

 

 

Führigkeit 05.03.2011

 

 

VPG I am 11.07.2011 im PSK Stade

 

Gemeinsam mit Jenny und Anni hatten wir uns intensiv auf unsere erste Prüfung vorbereitet. Stück für Stück wurden die viel geübten Elemente der Unterordnung in die Abläufe zusammengesetzt. Sören hat viel Arbeit und Zeit invenstiert, um uns im Schutzdienst optimal vorzubereiten. Auch in der Fährte waren wir fleißig. Von Tag zu Tag wuchs die Aufregung, und Zweifel und Erleichterung lösten sich regelmäßig ab.

 

Der PSK Stade hat wieder einmal eine tolle Prüfung ausgerichtet. Sören hatte ein optimales Fährtengelände organisiert. Der Leistungsrichter, Torsten Müller, hat souverän und gleichmäßig gerichtet und den Prüflingen eine sportlich faire Atmosphäre vermittelt. Die Stimmung war, wie wir es in Stade gewohnt sind, klasse. Alle Anwesenden, ob Starter, Helfer oder Zuschauer, haben mitgefiebert. Und die Sonne hat den ganzen Tag über gelacht.

 

 

unsere Meldung

Ich war aufgeregt und Deja in Gedanken

schon ganz auf der Fährte

 

In der Fährte konnte ich meine Aufregung nicht verbergen und Deja war dementsprechend unruhig und ging die Fährte mit ungewohnt hohem Tempo  Es ging ein leichter Wind, und es zeigte sich, dass ihr doch noch die Routine fehlt. Insgesamt hat sie aber ordentlich und intensiv gearbeitet, so dass wir am Ende 92 Punkte in Abteilung A erhielten.

 

 

 

In der Unterordnung konnten wir zeigen, was wir bis dahin gelernt hatten. Es war klar, dass wir noch nicht alle Elemente bis ins Detail ausgearbeitet hatten, so dass wir mit 90 Punkten in Abteilung B sehr zufrieden waren.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Im Schutzdienst fühle ich mich nach wie vor noch nicht sicher, und das zeigte sich dann auch in der Prüfung. Ich war nicht in der Lage, Deja ordentlich zu führen, obwohl sie sich im Training ausgesprochen führig zeigt. Aber Deja machte eine sehr gute Arbeit und zeigte, was sie gelernt hat. So kann ich sagen, dass sie gemeinsam mit Sören in Abteilung C 90 Punkte erarbeitet hat.

 

 

 

VPG II am 19./20.11.2011 im PSK Stade

 

 Nach einer perfekten Fährte schlichen sich in der Unterordnung und im Schutzdienst ein paar Fehler ein. Vielleicht war nach der Freude über das tolle Fährtenergebnis die Luft einfach raus.

 

 

 

Gleitwirbel und CES

 

Nachdem ich nach unserer VPG II feststellte, dass sich Deja weder konditionell noch muskulär weiter auftrainieren ließ, kam im Sommer 2012 dann die schreckliche Diagnose "Gleitwirbel und CES". Deja hatte mir weder im Training noch unterwegs Schmerzen angezeigt. Ich musste dann allerdings erfahren, dass Deja bereits über Jahre hinweg nie völlig schmerzfrei war. Am 01.08.2012 wurde sie dann in der Tierklinik Lüneburg von Dr. Müller operiert.

 

Einen Monat später stellten wir uns dann wieder vor, und Dr. Müller teilte mir mit, dass Deja nun wieder uneingeschränkt Sport machen könne. Wir begannen wieder, neben unserer Physio Therapie, aufzutrainieren. Deja hat kräftig an Muskulatur zugelegt, wird immer fester im Rücken und ist konditionell in einem sehr guten Zustand.

 

Da ich selbst Probleme mit dem Rücken habe und die langen, kalten Trainingsabende nicht durchhalte und Deja nun mittlerweile 6 1/2 Jahre alt ist, habe ich zusammen mit Sören Roggenbau und dem Team entschieden, Deja nicht mehr im Schutzdienst zu führen. Wir sind halt keine jungen Mädchen mehr.

 

 

 

FPR III am 25.11.2012 im PSK Stade

 

Zwischenzeitlich wollten wir uns in der Fährte einen Zwischenstand holen. Deja und ich waren unglaublich aufgeregt. Immerhin hatten wir nun ein Jahr lang keine Prüfung mehr abgelegt. Deja platzte fast auf dem Weg zum Ansatz, meine Knie schlotterten. Und dann zeigte die kleine Maus, was sie kann. Gleichmäßig und intensiv suchte sie die Fährte bei starkem Wind ab und verwies die Gegenstände schnell und überzeugend. Am ersten Gegenstand war sie ein klein wenig unruhig. Den halben Punkt, den wir dabei verloren hatten, konnten wir aber durch den Gesamteindruck wieder reinholen. Viel Pipi in den Augen und 100 Punkte waren der Lohn.

 

 

 

FH II am 16.03.2013 in der SV OG Süderelbe

 

 

 

Bei eisigem Wind und geschlossener Schneedecke haben wir unsere erste FH 2 abgelegt. Noch eine Woche zuvor wollte ich die Prüfung absagen, weil Deja mit Schnee auf der Fährte so gar nichts anfangen konnte. Barbara und Günter haben mich dann überredet, es doch noch mal zu probieren. Nach einigen gelungenen Trainingsfährten haben wir uns dann getraut.

 

Auf dem ersten Schenkel musste sich Deja noch etwas einsuchen, aber dann suchte sie die Fährte intensiv, gleichmäßig und mit tiefer Nase ab. Alle Gegenstände wurden schnell und überzeugend verwiesen. Die Winkel sicher ausgearbeitet.

 

Am Ende erhielten wir 97 Punkte und haben uns damit für die Landesgruppen-FH qualifiziert.

 

 

 

 Ich bin unheimlich stolz auf meine kleine Deja. Sie hat alles gezeigt, was sie gelernt hat. An jedem Gegenstand belohnte sie mich mit ihrer guten Laune. Und am letzten Gegenstand hatte sie dann sogar ein Auge für das Publikum.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Prüfungen:

 

Datum Veranstaltung Prüfungsstufe Ergebnis
 16.07.2009OG Hamburg-Waldörfer Ausdauerprüfung

bestanden

 14./15.11.2009OG PinnebergBH

bestanden

 11.07.2011 PSK StadeVPG I 

272 Punkte

A: 92, B: 90, C: 90 a

 19./20.11.2011 PSK StadeVPG II 

276 Punke

A: 100, B: 88, C: 88a

25.11.12 PSK StadeFPR III100 Punkte
16.03.13SV OG SüderelbeFH II

97 Punkte

Qualiffikation LG-FH 2013